Archiv

+++ Montag 27.03.2017, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Crawdaddy! revisited – Anfänge der Popmusikkritik in den USA

„Founded in 1966 by editor Paul Williams, Crawdaddy! was the first magazine devoted to the notion of rock as the crucial aesthetic medium through which the emergent counterculture articulated its dreams and aspirations.“ (Encyclopedia Britannica)

Wir verschaffen uns einen Überblick.

... mehr Infos.
+++ Montag 20.03.2017, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Das kleine Vinyl 1x1

Jetzt helfe ich mir selbst: Warum haben Singles ein größeres Loch, wie wasche ich meine Platten und vieles mehr. Michael Piltz bringt sein Bügelbrett mit und beantwortet alle Fragen.
... mehr Infos.
+++ Sonntag 19.03.2017, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Konzert/Performance: Schwabinggrad Ballett / Arrivati

"Wie bloss klingt diese Musik? Wie Punk, wie Rap oder wie Jazz? Was stellen die überhaupt dar: eine Band, ein Kollektiv, einen Umzug? Und wozu tragen sie Uniformen? Das Schwabinggrad Ballett und Arrivati, zwei Kollektive aus Hamburg, sorgen für Irritation. Für die Musikpresse passte ihr gemeinsames Debüt «Beyond Welcome!» in keine Schublade. Auf Tour verirren sich erst wenige Gäste an ihre Konzerte. Zu vertrackt ist das wohl alles oder vielleicht auch einfach zu neu. Dabei handelt es sich um eine der gelungensten Auseinandersetzungen mit der Flüchtlingspolitik.

(...)

Das Schwabinggrad Ballett wurde gegründet, um an Demonstrationen gängige Muster und simple Parolen zu unterlaufen. Den Spruch von der internationalen Solidarität zum Beispiel löste die Gruppe lieber gleich praktisch ein. Sie beteiligte sich an den Protesten gegen die Austeritätspolitik in Griechenland, verkleidet als Psychosekte, die mit Sitarklängen die Polizei zu hypnotisieren versuchte. 2013 kam man in Kontakt zu Geflüchteten, die rund um das Hamburger Viertel St. Pauli für ihre Legalisierung kämpften. Daraus entstand die Gruppe Arrivati, die mit Performances auftritt, aber auch Rechtsberatungen anbietet.


Auf Demos und mit Aktionen haben die beiden Gruppen seither eine experimentelle Tanzsprache ausgelotet. So traten sie im grössten Hamburger Flüchtlingslager auf, das zwischen einer Müllverbrennungsanlage und einer Autobahn liegt. Am nächsten Tag fuhr man mit den BewohnerInnen in ein schickes Stadtviertel, das sich gegen eine Asylunterkunft gewehrt hatte, um dort die Performance gemeinsam aufzuführen." 

(WoZ Schweiz, 09.03.2017)


Schwabinggrad Ballett & Arrivati, the incredible afro-punk-jazz-activism-ensemble

 

„Durchgängig interessant und anregend, so dass man stetig weiterhören will“ schreibt die Junge Welt über das Album „Beyond Welcome“ von Schwabinggrad Ballett & Arrivati. „Mit das Beste, was dieser Tage zu hören ist“ resümiert die „Jungle World“. „Beyond Welcome! ist eine Reise ins Herz der Finsternis der Festung Europa – und eine Aufforderung zum Kampf“, heißt es in der „Intro“ und in der „Spex“ steht: „Mal schweißtreibend, mal schwelgerisch, gleichzeitig zeichnet die Vielfalt der Stimmen und Klänge ein glaubwürdiges Bild des Landes nach der Utopie (…) Bezeichnend heißt dieses tolle Album: Beyond Welcome! Bitte mehr davon“ (SPEX)

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=TsZSrNyM6Zs 

Das komplette Interview der WoZ: http://www.woz.ch/-7869

http://schwabinggrad-ballett.org

 

  


... mehr Infos.
+++ Samstag 18.03.2017, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Singles Club s03e03 – Miles Perkin

Pressetext: "Double bassist, improviser, composer, songwriter, singer, multi-instrumentalist, musical explorer.
Born and raised on the Canadian prairies, the imagery of the big sky and wide open landscapes have forever permeated his music. A unique voice on the Double Bass, his captivating solo sets juxtapose his clear singing voice against the wild overtones and deep resonances projecting from his bass. He uses a unique combination of conventional, extended and invented techniques along with unconventional tools to extract a vast palate of sounds from his bass."

Der SINGLES CLUB kümmert sich um Musik und nur indirekt um einsame Herzen. Eine Band wird in den SINGLES CLUB eingeladen, via Live-TV-Schaltung hat das Publikum die Möglichkeit vor Beginn einen Blick in den Backstage Bereich zu werfen. Im Anschluss an das Konzert bekommt jede Besucherin und jeder Besucher eine extra für diesen Anlass aufgenommene 7inch Vinyl Single der Band geschenkt. Ein Versuch, Konzertsituation und Theatersetting idealerweise miteinander zu verbinden.
 
https://milesperkin.bandcamp.com 
... mehr Infos.
+++ Montag 13.03.2017, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

It`s A Grundig

„Hifi ist für alle da“ war einer der Werbeslogans des fränkischen Unterhaltungselektronikunternehmens Grundig. Die Geschichte vom Heinzelmann zum größten Rundfunkgerätehersteller Europas erzählen wir unter besonderer Berücksichtigung des besonderen Klangcharakters der Tonerzeuger
... mehr Infos.
+++ Montag 06.03.2017, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

A Prairie Home Companion

Ein Abend über die Radiosendung A Prairie Home Companion von Garrison Keillor, die seit 1974 bis heute jeden Samstag live von 17 bis 19 Uhr auf dem US-amerikanischen Sender National Public Radio ausgestrahlt wird und die in Europa durch den Film Robert Altman`s Last Radio Show Bekanntheit erlangte.
... mehr Infos.