Archiv

+++ Montag 29.02.2016, 20:03 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

"Life is like Jazz. You never know what will happen next!" – eine Einführung in den Jazz

Der Jazzsaxophonist Sandi Kuhn gibt gemeinsam mit seinen Kollegen eine Einführung in die Kunstform Jazz und stellt die elementaren Merkmale vor. Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die bisher mit Jazz und dem Konzept der Improvisation nicht vertraut sind (oder bislang keinen rechten Zugang fanden).  Musikalische Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Ziel der Veranstaltung ist es, beim Publikum ein größeres Verständnis für die Musikgattung Jazz zu entwickeln. Sandi Kuhn verspricht, dass alle Teilnehmer am Ende der Veranstaltung Jazzmusik nicht mehr nur auf einer emotionalen Ebene hören werden, sondern auch auf einer analytischen Ebene besser nachvollziehen können und dadurch in Zukunft (noch) mehr Freude am Jazzhören haben. Selbstverständlich werden die anwesenden Musiker auch live spielen und die angesprochenen Themen exemplarisch darstellen. Jazz Infotainment Deluxe.

Mitwirkende: Saxophon & Moderation/Sandi Kuhn, Bass/Dieter Fischer, Piano/Christoph Heckeler, Schlagzeug/Johann Polzer

... mehr Infos.
+++ Montag 22.02.2016, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmwinter 2016 Montage Edition

Wand 5 wieder einmal zu Gast bei der Montagegruppe. In ihrem Pressetext schreiben sie uns: "5 Wochen nach dem Ende des 29. Stuttgarter Filmwinters machen wir uns langsam für den Frühling bereit. Wir spannen die Leinwand und öffnen unsere Beute an Perlen und Kuriositäten der letzten Festivaledition. Wir zeigen die diesjährigen Preisträger sowie unsere Lieblingswerke. Damit schließen wir mit euch offiziell den 29. Stuttgarter Filmwinter und machen uns bereit, 30 zu werden!"


... mehr Infos.
+++ Mittwoch 17.02.2016, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Cine Film Club präsentiert:
"Bud Spencer & Terrence Hill – Zwei Missionare" Super 8 Schnittfassung, ca. 50min

„Handgreifliche Auseinandersetzungen zwischen zwei ‚Urwald-Missionaren‘ und einem korrupten Gouverneur in Maracaibo. Stupide Aneinanderreihung von Prügelszenen, geschmacklos in der mißbräuchlichen Verwendung von Bibelzitaten und religiösen Formen.“ schrieb die katholische Filmkritik. Beim deutschen Publikum kam er 1975 riesig an und traf ins Herz des Massengeschmacks.
Wir zeigen "Zwei Missionare" auf drei Rollen in einer schlanken 50min Version, um überflüssige 45min gekürzt. Der italienische Film wurde wie üblich von Rainer Brandt im Stil der 1970er Jahre mit großen Freiheiten synchronisiert: "Schon mal was gehört von den göttlichen Händen? Das sind sie. Spenden Trost, Freude, aber auch Dunkelheit wenn´s sein muß.".
Unser Beitrag zur Fastenzeit.

Die neue Reihe der Montagegruppe zeigt Schmalfilme in Super 8 und 16mm mit günstig ersteigerten Projektoren.
Digital ist hier erstmal gar nichts und perfekt sowieso nie. Flimmernde Bilder (Azetat / Polyester) mit gelegentlichen Laufstreifen und Aussetzern nehmen uns mit in das erträumte Heimkino unserer Kindheit und Jugend.
Magie für kleines Geld, Eskapismus, besser als Drogen, behaupten Fans.
 
Toller Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=md2yKNOOkEg
... mehr Infos.
+++ Montag 15.02.2016, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Mambo Kings - Die Geschichte der Latin-American Music in New York

Nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg 1898 prägten Einwanderer aus der spanischsprachigen Karibik die New-Yorker Musikszene. Als der Erfolg der Big Bands und Tanzorchester im New York City der 1940er und 50er Jahre seinen Höhepunkt erreichte und die Ballrooms boomten, hatten vor allem kubanische Musiker großen Erfolg mit Rumba, Mambo und Cha Cha Cha.

Michael Piltz über die Anfänge der lateinamerikanischen Musik in Nordamerika.

Zum Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=KPP66hvM8_M

... mehr Infos.
+++ Montag 08.02.2016, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

All On Mardi Gras Day – New Orleans Soul & Funk Favourites Gesprächskonzert

Als Allen Toussaint letzten November überraschend verstarb, war dies der letzte Anstoß der Musik aus der Crescent City einen Abend zu widmen. Lieblingslieder werden aufgeführt, es wird erklärt, was Second Line Drumming ist und was es mit dem "Big Easy" so auf sich hat, denn "Das ist eine der größten Städte der USA, für die Touristen ist sie ziemlich anziehend durch seine malerischen Gebiete." (http://www.orangesmile.com/reiseinfos/new-orleans/). 

Mit dabei sind Max Braun, Joscha Brettschneider, Dieter Fischer, Stefan Hiss, Sandi Kuhn, Johann Polzer, Uli Röser & Andreas Vogel.

https://www.youtube.com/watch?v=mQ-rcIp7Wmk

 

... mehr Infos.
+++ Montag 01.02.2016, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

"Kreativ ist was anderes" (1)

Ein Abend mit Grafikdesignern der Agenturen Discodöner, Gold & Wirtschaftswunder und Studio Panorama

Wieso, weshalb, warum: Drei Büros unserer Wahl stellen jeweils ein eigenes und ein fremdes Projekt vor, das sie für gelungen halten und erklären sich. Interessierte Laien (= Montagemacher samt Publikum) begegnen Menschen, die visuelle Kommunikation gestalten und bekommen die Möglichkeit, sich mit ihnen auszutauschen. 

 

www.discodoener.de

www.gww-design.de

www.studiopanorama.de


How To Get Good At Graphic Design: https://www.youtube.com/watch?v=qkCf0pnIFdk

... mehr Infos.